Der Vergrößerer

Aufbau eines typischen Kondensor-Vergrößerers (für die Schwarzweiß - Duka)

Auf dem Grundbrett (9) ist eine Säule befestigt, an der eine Vorrichtung (1) ist, mit der Sie die Höhe des Lampenkopfes, und damit den Grad der Vergrößerung beeinflussen können.


Der Lampenkopf besteht aus dem eigentlichen Lampengehäuse (4), in dem die „Glühbirne“ und der Kondensor sind. Unter dem Lampengehäuse ist evtl. eine Filterschublade (5), in die z.B.: Filter für Multigradepapiere eingelegt werden können.
Die Negativbühne (6) sollte mit verschiebbaren Maskenbändern ausgestattet sein.
Das Objektiv (8) läßt sich in seinem Abstand zum Negativ verändern durch den Scharfeinstellmechanismus (7). Dadurch kann auch bei unterschiedlichen Vergrößerungsmaßstäben exakt auf das Negativ fokussiert werden.

Durch Lösen der Fixierung (3) können Sie den Stab (2), an dem die Lampe befestigt ist, in seiner Position zum Kondensor verändern. Dadurch lassen sich Ungleichmäßigkeiten in der Ausleuchtung reduzieren oder ganz beseitigen.


Sie lesen hier einen Eintrag im Glossar des "Fotolehrgang im Internet".
Sie wollen fotografieren von "der Pike auf" lernen? Jetzt sofort? Kostenlos?
Dann starten Sie einfach mit einem Klick hierhin mit dem Lesen und Üben. Am Ende einer jeden Seite finden Sie dann einen "weiter"-Link, der sie zur nächsten Station bringt.