Leitzahl

Mit der Leitzahl wird die 'Leistung' des Blitzes angegeben. Höhere Leitzahl bedeutet mehr Leistung. Normalerweise wird die Leitzahl für 50mmBrenweite des Objektives und eine Filmempfindlichkeit von 100ASA angegeben.
Aber manche Hersteller schummeln, und geben, basierend auf höheren Filmempfindlichkeiten und/oder höheren Brennweiten eine zu hohe Leitzahl an.


Die Leitzahl ist das Produkt aus dem Abstand zwischen Blitz und Objekt und der erzielten Helligkeit. Die Helligkeit wird angegeben, indem man die Blende nennt, die zu einer richtig belichteten Aufnahme
führt. Mit der Leitzahl kann man dann die Parameter Entfernung oder Blenden berechnen.
LZ = Blende x Entf.
oder
Blende = LZ / Entfernung
oder
Entfernung = LZ / Blende

Beispiel:
Ein Blitz mit Leitzahl 40 erreicht bei einer gewählten Blende von 2 in einem Abstand von 20m eine richtige Belichtung auf einem 100 Asa-Film (40 : 2 = 20). Um hingegen ein Objekt in 5m zu beleuchten, muss bei diesem Blitz die Blende auf 8 gestellt werden.
5 =40 / 8
Oder ein anders Beispiel: wenn Ihr Objekt 4m entfernt ist, und Ihr Blitz es ausreichend ausleuchtet, damit Sie es mit Blende 8 auf einem 100 Asa-Film richtig belichten, hat Ihr Blitz eine Leitzahl von 32. (8 * 4 = 32).


Sie lesen hier einen Eintrag im Glossar des "Fotolehrgang im Internet".
Sie wollen fotografieren von "der Pike auf" lernen? Jetzt sofort? Kostenlos?
Dann starten Sie einfach mit einem Klick hierhin mit dem Lesen und Üben. Am Ende einer jeden Seite finden Sie dann einen "weiter"-Link, der sie zur nächsten Station bringt.